Immobilienmakler Siegburg Bermpohl Podcast

Wie bereite ich einen Kaufvertrag optimal vor?

Immobilien-Podcast Titel 13

Wie bereite ich einen Kaufvertrag optimal vor?

Grundfunk.de | gebührenfrei
von Christoph Bermpohl

Wie bereite ich einen Kaufvertrag optimal vor?

Wenn sich nun Käufer und Verkäufer über den Eigentumsübergang eines Grundstücks einig sind, muss ein Notar her, der die Abwicklung übernimmt. Vorher sollten einige wichtige Punkte besprochen werden: Natürlich der Kaufpreis und das Übergabedatum aber auch der Erschließungszustand und einige technische Daten wie genaue Größenangaben und Grundstücksgrenzen. Der Käufer sollte die Immobilie also ausgiebig besichtigen – denn: er kauft das Grundstück mit Gebäude „wie gesehen“ – ohne Garantie für die Richtigkeit irgendwelcher Größenangaben! Das ist allerdings kein Freifahrschein den Verkäufer! Der nämlich haftet schon im Vorfeld mit jeder Aussage, die er gegenüber dem Käufer trifft!

Bevor die Vertragsparteien ein Notariat für den Immobilienverkauf beauftragen, sollte sich ein Verkäufer stets eine Finanzierungszusage – ausgestellt von dem Darlehensgeber des Kaufinteressenten vorlegen lassen. Banken und Sparkassen rücken dieses Schriftstück nicht automatisch heraus, sondern nur auf Verlangen des Kunden. Als Käufer fragen Sie einfach danach – Ihnen wird ganz bestimmt geholfen!

Die Arbeit im Notariat beginnt mit der Erstellung eines Vertragsentwurfes. Dazu sind etliche Angaben über das Kaufobjekt – und natürlich über alle Beteiligten erforderlich. Der Vertragsentwurf wird dann allen Beteiligten vom Notariat zugestellt. Man sollte sich ausrechend Zeit nehmen, um all diese unbequemen Formulierungen in dem mehrseitigen Vertragswerk zu markieren, damit Ihnen Ihr Notar oder Ihr Immobilienexperte alles einwandfrei erklären kann.

Eine Checkliste für die Vorbereitung eines Grundstückkaufvertrages stelle ich gerne zur Verfügung!

© Christoph Bermpohl

Menü